Korčula – die Perle Kroatiens

Die Insel Korčula ist eine der meistbewohnten kroatischen Inseln. Es ist auch eine der am südlichsten gelegenen Inseln Mitteldalmatiens.

Bei einer Fläche von 276 km² ist sie 46.8km lang und bis zu 7.8 km breit.
Sie ist im Osten von der Halbinsel Pelješac 1270 m entfernt, die Westseite ragt hingegen weit in die Adria hinein. Hier wird deutlich, warum die adriatische Küste die “Küste der tausend Inseln” genannt wird. In den Gewässern rund um Korčula findet man noch 50 weitere kleinere Inseln, die darauf warten, von Ihnen erkundet zu werden.

Die Stadt Korčula liegt an der Ostseite der Insel. In der heutigen Form wurde sie im 13. Jahrhundert gebaut. Korčula ist heute eine der am besten erhaltenen Städte des Mittelalters am Mittelmeer. Studenten der Architektur und Baukunst auf der ganzen Welt studieren ihre einmalige Bauweise, ihre Formen und die Komposition aus Wehranlagen, Türmen, winzigen Palästen und Häusern. Die Touristen finden hier intime Plätze und stille Gassen, durch die der milde Mistral-Wind vom Meer durchstreicht und für Abkühlung sorgt. Genießen Sie einen Spaziergang auch mal abends, wo die Lampen in der Altstadt angehen und dem Ganzen eine besondere Atmosphäre verleihen.

Hotel oder Ferienwohnung auf Korcula suchen