Insel Brač

kroatie_brac_ort_-pucisca

Ferienwohnung oder Hotel auf Brač suchen

 

Insel Brač liegt vor der Küste Mitteldalmatiens nahe der Hafenstadt Split  und ist mit 396 km² die drittgrößte Insel an der Adriaküste. Die ca. 14.000 Bewohner der Insel sind größtenteils katholische Kroaten.

 

Auf der Insel Brač befinden sich mehrere kleine Ortschaften und der  größte Ort der Insel ist Supetar (ca. 3000 Einwohner). Die Insel ist mit der Fähre erreichbar, die im Sommer in etwa Stundentakt in Supetar anlegt. Die Überfahrt vom Festland dauert eine Stunde. Ein weiterer Fährhafen ist Sumartin, der die Insel mit Makarska verbindet.  Besonders bekannter Ortschaften sind vor allem  Bol und die älteste Ansiedlung Škrip.

Brač lebt, wie viele Küstenorte Kroatiens vor allem von Tourismus, Fischerei und Landwirtschaft und dem Abbau von hochwertigen Steinen. Im 20. Jahrhundert hat hier starke Abwanderung der Bevölkerung  stattgefunden, deshalb stehen heute viele Häuser leer. Der Bau des Flughafens bei Bol sollte zu wirtschaftlicher Stabilisierung  beitragen. Bol gilt als die touristische Attraktion von Brač. Hier liegt das  vielfach zu dem schönsten Strand Kroatiens  gekürte Goldene Horn.

 

 

 

Oberhalb des Ortes Bol, an den Südhängen  werden Sie eindrucksvolle Weinberge der  Insel Brač vorfinden. Der Wein wird hier auf kleinen Terrassen angebaut. Aus dieser Region stammt der Wein Bolski Plavac. Brač ist bekannt für sein Reservoire von weißen Kalkstein, aus dem u.a. das Weiße Haus in Washington D.C. ebaut wurde. Die Qualität des Gesteins endeckten  schon die Römer, die in Dalmatien die Städte, Tempel und Paläste errichtet haben.